Bestattung und Kosten

Der Tod ist Teil unseres Menschseins. Deshalb wird es immer Ideen für neue Bestattungs- und/oder Beisetzungsmethoden geben.
Inzwischen gibt es unzählige Varianten, die sich häufig nur in Details unterscheiden.

Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten. Schließlich zählt der Wunsch der/des Verstorbenen.Fehlt jedoch eine eindeutige Weisung, entscheiden die nächsten Angehörigen oder, wenn keine Angehörigen mehr vorhanden sind, beispielsweise das Ordnungsamt.

Allerdings gilt in Deutschland ein Bestattungs- und Friedhofszwang, so dass einige Formen bisher nur im/über das Ausland verfügbar sind.
Und: Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestruhefrist für Särge und Urnen vor, damit am Ende der Ruhefrist keinerlei sterbliche Überreste mehr vorhanden sind. Diese variiert je nach Bundesland und Friedhof.

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten in einer Buchhandlung.Das Telefon klingelt. Kaum das Sie sich gemeldet haben, fragt eine gehetzt wirkende Stimme: „Was kostet bei Ihnen ein Buch?“
„Was für ein Buch hätten Sie denn gerne?“
„Das ist doch egal. Ich will wissen, was bei Ihnen ein Buch kostet!“ - So wenig „Buch“ gleich „Buch“ ist, so wenig ist „Bestattung“ gleich „Bestattung“.

Zu den Leistungen des Bestatters zählen beispielsweise Sarg/Urne, die Erledigung der Formalitäten, die Überführung(en) und die Trauerfeier.
Hinzu kommen sog. Fremdleistungen (Blumenschmuck, Zeitungsanzeigen, etc), die der Bestatter für Sie bei einem anderen Unternehmen verauslagt.
Darüber hinaus fallen noch (amtliche) Gebühren an, u. a. für den Friedhof, den Arzt und den Totenschein
Gerade diese Positionen können schnell 50-70% der Gesamtkosten ausmachen. Achten Sie bei Angeboten der Bestatter auf Hinweise wie „zuzüglich Gebühren“.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns: In einem persönlichen Gespräch ermitteln wir Ihre Wünsche und kalkulieren die Preise. Kostenlos und individuell.